LADENDIEBSTÄHLE IN DEUTSCHLAND

Kriminalitäts-Ranking: In diesem Bundesland schlagen Ladendieb:innen am häufigsten zu

April 23, 2021
Neben dem anhaltenden Corona-Lockdown belasten Diebstahldelikte den bereits angeschlagenen Einzelhandel im Jahr 2020 besonders. Obwohl die Geschäfte 35 Tage weniger öffneten, stiegen die Fallzahlen in Thüringen um 15 Prozent. Dieses Ergebnis und alle weiteren Resultate der deutschlandweiten Analyse finden Sie in den nachfolgenden Grafiken. Milestone Systems hat die Fallzahlen von Ladendiebstählen der einzelnen Bundesländer aus den Jahren 2019 und 2020 sowie die Ladenöffnungstage von Einzelhandelsunternehmen analysiert und verglichen.
Absolute Zahlen sowie die prozentuale Veränderung zwischen den Jahren 2019 und 2020 können der folgenden Grafik entnommen werden:

Für eine bessere Vergleichbarkeit sind die Diebstahlsdelikte in der folgenden Grafik im Verhältnis pro 100.000 Einwohner:innen gezeigt:
Da der Einzelhandel aufgrund des Corona-Lockdowns im Jahr 2020 nur eingeschränkt öffnen durfte, ist auch die Anzahl der Delikte pro Tag und der Vergleich mit dem Jahr 2019 interessant - gezeigt in der folgenden Grafik:
Über die Untersuchung:
Die Zahlen zu den Ladendiebstählen in den jeweiligen Bundesländern wurden den polizeilichen Kriminalstatistiken (PKS) entnommen. Die Pressestelle der Polizei Saarland stellte ihre Angaben per E-Mail zur Verfügung. Da nicht alle Länder prozentuale Veränderungen angeben, basieren diese teilweise auf eigenen Berechnungen. Bei der Berechnung der Ladenöffnungstage wurden die verkaufsoffenen Sonntage aufgrund der regionalen Schwankungen nicht berücksichtigt. Die Einwohner:innenzahlen basieren auf den Angaben des Statistischen Bundesamtes für 2019. Aktuellere Daten wurden zum Zeitpunkt der Analyse nicht erhoben.