Fragen und Antworten mit Björn Callenfors von Axis Communications

Mittwoch, 22 Juli 2020

Axis Communications ermöglicht eine intelligentere und sicherere Welt durch Videonetzwerk-Lösungen. Das Unternehmen ist in über 50 Ländern tätig und bietet Videoüberwachung, Zugangskontrolle und Audio-Lösungen sowie Schulungen, Service und Support.

Vor Kurzem traf Milestone den Business Development Ecosystem Manager bei Axis Communications, Björn Callenfors, um über die Arbeit des Unternehmens und die Milestone-Partnergemeinschaft zu sprechen sowie über veränderte Vorgehensweisen des Unternehmens im Zuge von Covid-19.

1. Beginnen wir zuerst mit der Frage nach den Veränderungen, die Axis infolge der Pandemie vorgenommen hat. Welche Veränderungen werden Ihrer Einschätzung nach dauerhaft sein?

Mit der vollständigen Erledigung aller Aufgaben aus der Ferne ist eingetreten. Ob Webcasts oder Webinare — jedes Unternehmen sucht nach unterschiedlichen Lösungen. Allerdings besteht die Gefahr, dass die Leute mit neuen Technologien nicht vertraut sind. Deshalb müssen wir sicherstellen, dass wir ein Medium nutzen, dem Menschen aufmerksam folgen und es aktiv nutzen möchten.

Deshalb führt Axis aktuell Befragungen bei unseren Kunden und Partnern durch, um herauszufinden, wie sie kommunizieren möchten und welche Inhalte sie derzeit nützlich finden. Wir entwickeln den digitalen Raum weiter und verstehen ihn besser  – und die durch die Pandemie hervorgerufenen Veränderungen haben uns in diese Richtung getrieben.

2. Wie haben Ihre Kunden auf die Pandemie reagiert, und wie sind sie mit den damit verbundenen erheblichen Herausforderungen umgegangen?

Das war je nach Lösung sehr unterschiedlich. Im Bereich Netzwerk-Video richten wir uns an einer Vielzahl von Kunden aus, die Videos in unterschiedlichen Kontexten nutzen. Im Großen und Ganzen würde ich sagen, dass wir in einigen Bereichen Veränderungen bei den Ausgaben beobachtet. Zusätzlich gab es einen Fokus auf neue Lösungen beim Social Distancing im öffentlichen Raum. Bei diesem Prozess helfen Netzwerkvideos enorm. Es handelt sich hier um einen überaus aufstrebenden Markt.

Ich möchte auch die Cybersicherheit erwähnen, da die Anforderungen hier trotz der Dringlichkeit der Bereitstellung dieselben geblieben sind. Die gemeinsame Arbeit mit Ihren Lieferanten erfordert eine gleichbleibend hohe Sorgfalt. Axis war sehr vorsichtig und ergänzte Teams mit zusätzlichen Ressourcen, um potenzielle Risiken bei der schnellen Bereitstellung von Systemen aufzudecken. Aus Sicht des Lieferanten haben wir versucht, so viel wie möglich zu tun. Das liegt daran, dass man uns aufgrund unserer Empfehlungen vertraut. Deshalb müssen wir uns um die beste Due Diligence bemühen, unabhängig von der Dringlichkeit der Umstände.

3. Welchen Einsatz von Videotechnik sehen Sie als Folge der Pandemie neu im Vordergrund, wenn Europa aus dem Lockdown kommt?

Ich gehe davon aus, dass es einen aufstrebenden Markt für reibungslose Zugangskontrolle geben wird. Jemand kann ein Lebensmittelgeschäft besuchen, ohne mit dem Personal sprechen oder an einer Kasse mit Mitarbeiter zahlen zu müssen. Smartphones und Video werden zur Verbesserung der öffentlichen Sicherheit und Einhaltung der Gesundheitsrichtlinien zusammengeführt, was für verschiedene Zwecke genutzt werden kann. Zur Sicherheit und Schadenabwendung sowie zur Erfassung der Nutzung und der Kundenfrequenz eines Gebäudes, Geschäfts oder einer Stadt.

Niemand hat das kommen sehen. Hier hat offene Technologie unseren Kunden und uns wirklich geholfen. Wenn Sie mit offener Technologie und Partnern arbeiten, die eine größere Anpassungsfähigkeit ermöglichen, haben Sie die nötige Flexibilität, um sich auf zukünftige unerwartete Ereignisse einzustellen.

4. Axis-Funktionen auf Milestone Marketplace – inwiefern hat Ihnen diese Plattform Vorteile gebracht?

Ich würde sagen, dass die Bereiche Netzwerkvideo und physische Sicherheit mitunter ziemlich althergebracht sind. Die IT-Branche ist inzwischen Lichtjahre voraus. Milestone Marketplace ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie man die offene Community mit dem Unbekannten verbindet und das auf zugängliche Weise. Der Verkauf wird einfacher durch die Flexibilität des Angebots, der Kontrolle, des Eigentums von Equipment und Daten und des Werts, den die Technologie mit sich bringt.

5. Welche anderen Milestone-Partnertechnologien jenseits der Axis-Technologien schätzen Sie?

Partner mit Algorithmen für maschinelles Lernen verwenden Videos, um intelligente Daten zu extrahieren. Dies wurde aufgrund der Zugänglichkeit von Open-Source-Netzwerken für maschinelles Lernen beschleunigt. Hiervon werden wir in Zukunft noch viel mehr sehen.

Da der Bereich physische Sicherheit althergebracht ist und risikoavers sein kann, müssen wir deutlich machen, dass diese Entwicklung jetzt notwendig ist. Andernfalls wird jemand anderes schneller sein als Sie. Das ist die größte Herausforderung für Unternehmen wie Axis und Milestone. Wir müssen an der Spitze bleiben.

6. Welchen Innovationsansatz verfolgen Sie?

Wir haben früh erkannt, dass wir eine Open Platform brauchten — einen Raum, in dem die Branche einen Beitrag leisten kann. Denn Sie wissen nie, woher Innovation kommt. Die größten Technologie-Unternehmen von heute haben als Ein-Mann-Unternehmen in einer Garage angefangen. Wenn Sie über offene Technologie verfügen, können Andere schlaue Dinge damit tun – Dinge, an die Sie nie gedacht hätten.

Das ist Innovation. Dieser Fokus auf Open macht Axis einzigartig.

Wenn Sie daran interessiert sind, Teil der Milestone Partner Community zu werden, nehmen Sie noch heute Kontakt mit mir auf.

Erfahren Sie mehr über Milestone Systems auf www.milestonesys.com

Erfahren Sie mehr über Axis auf www.axis.com