Werfen Sie einen Blick auf unseren ersten Release in 2018

Montag, 8 Januar 2018

Verfasser: Toyah Hunting

Product News

Wir sind bestrebt, an der Spitze der Technologie zu bleiben und den VMS-Markt in Bezug auf Leistung und Qualität anzuführen. Das können Sie von unserem XProtect R1 2018-Release am 20. Februar erwarten:

Hardwarebeschleunigtes Video-Decoding auf dem Smart-Client mit mehreren NVIDIA-Karten

Mehr Streams in hoher Auflösung anzeigen, ohne die CPU zusätzlich zu belasten

Die meisten VMS-Systeme können nur die eingebaute Intel-Karte benutzen und verlagern damit die erforderliche Belastung für Video-Dekodierung im Smart-Client auf die CPU. Durch Erschließung der Leistung von mehreren NVIDIA-Graphikkarten bei XProtect ermöglichen wir, die Belastung der CPU auf die GPU umzulagern. Dadurch entsteht eine unvergleichliche Fähigkeit, Kameras mit höherer Auflösung auf dem Smart-Client anzuzeigen sowie mehr HD-Bildschirme zu benutzen als Monitor oder als Teil der Smart-Wand-Funktion. Und das alles ohne zusätzliche Belastung der CPU. Auf diese Weise erhält man mehr von einer Installation, während man Ressourcen für andere Aufgaben zur Verfügung stellen kann.

Privatzonen

Schützen Sie Ihre Daten, ohne die Sicherheit zu gefährden – ohne zusätzliche Kosten

Mit Datenschutz-Regulierungen, die sich weitgängig je nach Art von Installation und Geographie unterscheiden, macht es diese Privatzonen-Funktion einfach, kosten-effizient Sicherheit zu optimieren, ohne dabei den Datenschutz zu kompromittieren. Sowohl permanente als auch aufhebbare Masken sind möglich, in live und aufgezeichneten Streams – und werden effizient mit Benutzer-Anmeldeinformation verwaltet. Eine uneingeschränkte Anzahl von Kameras wird unterstützt, ohne die CPU zusätzlich zu belasten. Ohne zusätzliche Kosten.

DLNA (Digital Living Network Alliance)Support II

Karussell und auf Regeln basierendes Video direkt auf Ihr TV

DLNA-Support ist eine einzigartige Funktion, die von XProtect angeboten wird und ab R3 2017 erhältlich ist. Es ermöglicht Benutzern, ihr VMS an DLNA-unterstützte TVs anzuschließen und ohne Rechner oder Smart-Clients mit Kameras erfasstes Video anzuzeigen. Dies ist besonders nützlich für Einzelhandelseinrichtungen, die an einem bestimmten Standort einfach, mühelos und preiswert Video anzeigen wollen, und zwar mit minimalem Einsatz von Equipment. R1 2018 stellt einen neuen Karussell-Modus vor, welcher Benutzern erlaubt, zwischen ausgewählten Kamerasets zu wechseln. Es gestattet ebenso eine auf Regeln basierende Kamera-Auswahl, welche es dem Benutzer ermöglicht, Video von einer Kamera direkt anzuzeigen, wenn ein Ereignis wie zum Beispiel Bewegungserkennung stattfindet.

Installation mit einem Klick

Eine einfache Installation für einzelne Serverinstallation

Einzelne Serverinstallationen können XProtect jetzt noch schneller und einfacher schon während der Installation konfigurieren. Mit automatischer Geräte-Erkennung und Speicherzeit-Konfiguration können Kunden ihren Festplattenspeicher jetzt noch effizierter als je zuvor benutzen.

Alt-Device-Pack

Schnellerer und effizienter Treiber-Download für am häufigsten gebrauchte Kameras

XProtect unterstützt über 6.000 Kameras und Geräte. Um große und Download-intensive Device-Packs zu vermeiden, unterteilen wir jetzt das Device-Pack in ein Haupt-Device-Pack mit Treibern für die weitläufigst benutzten Geräte (inklusive neuere, die jeden zweiten Monat hinzugefügt werden) und ein Alt-Device-Pack mit Treibern für ältere und weniger genutzte Kameras. Dies ist ein Schritt vorwärts für schnellere Downloads und ein besseres Benutzererlebnis.

ZUR PDF ÜBER DIE R1 RELEASE GEHEN